Erfolgreich Ihre Immobilie verkaufen

Sind Sie im Besitz einer Immobilie und überlegen diese zu verkaufen? Bei einem Verkauf einer Immobilie gibt es einige Dinge zu beachten, damit Sie einen möglichst hohen Verkaufspreis erzielen können. Mit Blick auf den aktuellen Immobilienmarkt können Sie einen ungefähren Wert Ihrer Immobilie schätzen, doch eine fachkundige Bewertung eines Immobiliengutachters erzielt in den meisten Fällen einen deutlich höheren Verkaufspreis.
 

Die aktuelle Lage des Immobilienmarkts

Der aktuelle Immobilienmarkt verzeichnet weiterhin eine Preissteigerung von Grund und Häusern. Experten führen dies auf mangelnden Wohnraum zurück. In der bayrischen Landeshauptstadt stiegen die Preise für Wohneigentum in den vergangenen zehn Jahren um 141 Prozent. In anderen Großstädten, wie beispielsweise Dortmund, Leipzig und Hannover sind die Preise für Wohneigentum heute teurer als in Essen, jedoch stiegen hier die Preise gerade mal um neun Prozent. Entsprechend Ihrer aktuellen Wohnsituation variieren Verkaufs- und Kaufpreise von Immobilien stark. Die Lokalität Ihrer Immobilie definiert demnach vorab, welchen Verkaufspreis Ihre Immobilie am Ende erzielt.
 
 
 
Immobilie verkaufen Lage

Der wichtigste Aspekt beim Immobilienverkauf ist nach wie vor die Lage.

 
 

Warum ein Immobiliengutachter einen realen Marktwert bestimmen kann

Immobiliengutachter spielen eine zentrale Rolle, wenn es um den Kauf beziehungsweise Verkauf einer Immobilie geht. Den Zustand Ihrer Immobilie sowie die aktuellen Preise der jeweiligen Lage, bewerten sie mit geschultem Auge. Im Rahmen eines Wertgutachtens können Immobiliengutachter somit einen realen Wert Ihrer Immobilie bestimmen. Neben den Marktwerten für Käufer und Verkäufer stützen sich auch Behörden, Gerichte und Versicherungen auf Immobiliengutachten. Ein professioneller Sachverständiger setzt Ihre Immobilie im Rahmen eines Gutachtens auf den Prüfstand. Hierbei wertet der Immobiliengutachter alle spezifischen Merkmale, wie Lage, Ausstattung und Größe Ihrer Immobilie aus. Nicht selten verursachen Baumängel und zu erledigende Sanierungsarbeiten erhebliche Zusatzkosten. Darüber hinaus bewertet ein Gutachter die energetische Bilanz Ihrer Immobilie. Somit besteht nach einem Wertgutachten die Möglichkeit den laufenden Energieverbrauch zu ermitteln, wie auch eine Überlegung für eine erhöhte Energieeffizienz, etwa mittels geeigneter Solarpanelen, anzustellen.
 

Tipps für den erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie

Möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen, so können Sie auf die Unterstützung eines Immobilienmaklers zurückgreifen. Sollten Sie Ihre Immobilie selbstständig verkaufen wollen, so beachten Sie folgende fünf Tipps für einen erfolgreichen Immobilienverkauf:
 
 
 
1. Marktorientierung

Verschaffen Sie sich einen guten Überblick über den aktuellen Immobilienmarkt in Ihrer Region.

 

2. Zielgerichtete Vermarktung

Achten Sie auf eine professionelle Präsentation Ihrer Immobilie. Überlegen Sie, welche Zielgruppe sie erreichen möchten und auf welchen Plattformen potenzielle Käufer zu erreichen sind. Eine aussagekräftige Zusammenfassung in Form eines Dokumentes kann sowohl Kaufinteressenten als auch deren Bank überzeugen.

 

3. Optimale Vorbereitung für Besichtigungen

Sie haben bei jeder Besichtigung nur eine Chance auf einen guten ersten Eindruck. Hier haben sich eine helle, lichtvolle Atmosphäre, wie auch die Beseitigung kleiner Mängel bewährt. Auch von außen sollte das Objekt in gepflegtem Zustand sein. Verheimlichen Sie keine Mängel oder allgemeine Schwächen Ihrer Immobilie und bleiben Sie stets objektiv.

 

4. Clever verhandeln

Notieren Sie sich stichpunktartig alle Vorteile Ihrer Immobilie. Ein potenzieller Käufer tendiert vielleicht leichter zu einer Kaufentscheidung, wenn Sie Lösungen für bekannte Mängel aufzeigen. So können Sie Ihre Preisvorstellung leichter rechtfertigen. Ein Verkaufserfolg einer Immobilie dauert in manchen Fällen bis zu sechs Monate.

 

5. Notarielle Beurkundung
Den endgültigen Kaufvertrag erstellt ein Notar. In seiner Anwesenheit unterschreiben beide Parteien den Vertrag. Hier sollten alle Verkauf-Details berücksichtigt werden, wie etwa: Zahlungsdetails, Aufteilung der Notariatsgebühren, Handänderungssteuern sowie Grundlasten oder Grunddienstbarkeiten.
Bild2: Der Verkauf über einen Makler beinhaltet zahlreiche Vorteile.
 
 
Makler Vorteile Verkauf

Der Verkauf über einen Makler beinhaltet zahlreiche Vorteile.

 
 

Die Vorteile eines Maklers

Der Verkauf einer Immobilie ist ein arbeitsintensiver Prozess. Ein Makler verhilft Ihnen beispielsweise bei der Beschaffung aller nötigen Dokumente. Auch erkennt ein Immobilienmakler schnell eine Fehleinschätzung, bezüglich des Wertes Ihrer Immobilie. Marktübliche Maklerprovisionen variieren je nach Region zwischen 5,95 und 7,14 Prozent. Sowohl eine Fehleinschätzung des Wertes Ihrer Immobilie wie auch ein zu niedrig angesetzter Verkaufspreis haben entweder zur Folge, dass sich kaum Interessenten melden oder aber Sie Ihre Immobilie unter ihrem Wert verkaufen.
 

Was ist Aroundhome?

Aroundhome ist ein Online-Serviceportal, das Immobilienverkäufern die Suche nach einem geeigneten Makler erleichtern soll. Der Nutzer spezifiziert sein Anliegen mit einem Online-Fragebogen und erhält anschließend bis zu drei Maklerangebote der jeweiligen Region. Dieser Service ist für ihn unverbindlich und kostenlos.
ARH_Immobilienverkauf_Banner-728x90-Fragebogen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen